Neuwahl des Vorstands der Leo-Weismantel-Realschule

Am 03.08.2018 berief die Mitgliederversammlung des Realschulvereins Marktbreit e. V. einen neuen Verwaltungsrat für den gemeinnützigen Schulträger der Leo-Weismantel-Realschule. In den nächsten fünf Jahren wird das Führungsteam, bestehend aus der ersten Vorsitzenden Frau Petra Wiehl, der zweiten Vorsitzenden Frau Silvana Bucko (Schulleiterin), dem dritten Vorsitzenden Herrn Andreas Strümper, dem Kassenführer Herrn Gerhard Wich, dem Marktbreiter Bürgermeister Herrn Erich Hegwein, dem Stadtratsmitglied Herrn Heinz Galuschka und dem Lehrer Herrn Andreas Kraus, die Modernisierung und Digitalisierung der Privatschule weiter vorantreiben.

Bereits seit 1849 bietet die Schule bewährte Privatschulleistungen zu gemeinnützigen Konditionen an. Die knapp 250 Schüler schätzen die ausgesprochen familiäre Lernumgebung der vollständig digital ausgestatteten Privatschule. Dafür und aufgrund der guten Zuganbindung nehmen viele Schüler einen längeren Schulweg in Kauf. So reicht das Einzugsgebiet der Schule von Karlstadt bis Rothenburg ob der Tauber. Mit der anstehenden Öffnung des Ostbahnhofes in Würzburg ist die Schule dann auch für die Stadtteile Heidingsfeld und Heuchelhof schneller zu erreichen als die meisten anderen Realschulen in Würzburg.

Als einzige weiterführende Schule in der Region erleichtert die Leo-Weismantel-Realschule den Grundschülern den Schulwechsel durch Vorbereitungskurse. Die Kurse dienen der Notenverbesserung und der Vorbereitung auf den Probeunterricht.

Auch bei Schülern der Wirtschaftsschule oder des M-Zweigs der Mittelschule weckt die Leo-Weismantel-Realschule immer größeres Interesse. Diese Schüler dürfen schulrechtlich ohne besondere Aufnahmehürden an die staatlich anerkannte Realschule wechseln.